Öfen - Ölöfen

Ölöfen bieten die Möglichkeit des wirtschaftlichen und komfortablen Heizens mit dezentralen Feuerstellen. Die meisten Öfen verfügen über einen Vorratstank, welcher je nach Leistungsabnahme mehr als 30 Stunden kontinuierlichen Betrieb ermöglicht. Der großzügig dimensionierte Brennraum ermöglicht lange sparsame Brennzeiten, die stromlos arbeitenden Regler sorgen für umweltfreundlichen funktionssicheren Betrieb mit kontinuierlicher Heizleistung.
Die attraktive bläuliche Flammenbildung am Brennertopf lässt sich bei vielen Modellen durch die frontseitige Glasscheibe beobachten.
Ölöfen lassen sich auch an eine zentrale Ölversorgung im Haus anschließen und sparen die manuelle Befüllung der Tanks. Ein zentraler Öltank versorgt mittels Tauchpumpe das erforderliche Rohrsystem. Dieses Rohrsystem lässt sich auf Grund der nur geringen Rohrdurchmesser dezent in Scheuerleisten oder unter Putz verlegen.
Für den Betrieb eines Ölofens wird auf Grund der Kondensatbildung eine Verrohrung des Schornsteines empfohlen.